Beurteilungen: Über die Karriere eines Beamten entscheiden seine dienstlichen Beurteilungen. Diese rechtlich anzufechten ist schwierig und erfordert eine fachkundige Einschätzung.

Beförderungen: Wenn Beamte nicht befördert werden, kann dies an einer fehlerhaften Auswahl der Behörde liegen. Die Rechtsprechung der Verwaltungsgerichte hierzu ändert sich häufig. Wichtig ist es, die aktuellen Entwicklungen zu kennen.

Dienstunfall: Die Anerkennung eines Dienstunfalls ist Voraussetzung für die Ansprüche eines Beamten gegen seine Behörde. Nur mit viel Erfahrung kann man hier die Rechte des Beamten (u.a. auf Unfallausgleich, Unfallruhegehalt) durchsetzen.

Dienstunfähigkeit: Die Versetzung in den vorzeitigen Ruhestand hat erhebliche wirtschaftliche Folgen, die sich ohne fachkundigte Beratung nicht abschätzen lassen.