Ab Januar 2016 bildet Rechtsanwalt Arnold erneut in der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung angehende Polizeibeamte der Bundespolizei im Verwaltungsrecht aus. Der dortige Lehrauftrag wurde mittlerweile das zweite Mal verlängern.

Im November 2015 hat Rechtsanwalt Arnold an der Hochschule für öffentliche Verwaltung des Bundes in Brühl aus seiner Tätigkeit als Nebenklagevertreter des Polizisten berichtet, der bei bei einem Fußball-Einsatz von einem Hooligan fast erwürgt worden wäre. Der Täter wurde vom Landgericht Essen zu 6 Jahren Freiheitsstrafe und der Einweisung verurteilt.

Im Oktober 2015 hat Rechtsanwalt Arnold auf Einladung der GdP im Polizeipräsidum Köln einen Vortrag dazu gehalten, wie Polizeibeamte, die im Dienst durch Straftäter verletzt werden, erfolgreich sowohl eine Entschuldigung als auch eine Schmerzensgeldzahlung vom Täter erhalten können. Gerade die rechtlich komplizerte Verbindung von zivilrechtlichen Ansprüchen einerseits sowie den strafprozessualen Möglichkeit der Nebenklage/ Adhäsion andererseits waren hierbei besonders wichtig.