• +49(0)228 96 95 68 - 20
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Anklage gegen Polizisten in Köln

Als vor zwei Jahren nach einem Polizeieinsatz der Betroffene sechs Wochen später starb, wurden beachtliche Vorwürfe gegen 5 Polizisten in Köln auch in den Medien erhoben. RA Arnold kommentiert nun die Anklageerhebung gegen die Beamten (link zum Bericht)


Tödliche Schüsse in Köln

RA Arnold erläutert, dass die Polizeibeamten bei der Räumung einer Wohnung nur in Notwehr gehandelt haben und keine Möglichkeit hatten, den Angriff anders abzuwehren. (link zum Bericht)


Kommentar zur Anklage in Dortmund

Zu dem Ermittlungsverfahren um die tödlichen Schüsse auf einen 16-Jährigen in Dortmund erläutert RA Arnold die besonderen Herausforderungen bei der Abwehr eines Angriffs mit einem Messer auf Polizeibeamte (link zum Artikel).


Videos von Polizeieinsatz wurden nicht "vertuscht"

Zu dem aktuellen Vorwurf, dass Polizeibeamte angeblich Gaffer an Videoaufnahmen eines dramatischen Polizeieinsatzes gehindert hätten, erläutert RA Arnold die Rechtslage (link zum Artikel)


Vortrag zum Internationalen Familienrecht

Am Dienstag, den 30.08.2022 wird Rechtsanwalt Felix Krumbein bei der Deutsch-Brasilianischen Gesellschaft e.V. in der Kaiserstraße 201 in 53113 Bonn um 19:00 Uhr einen Vortrag zu den rechtlichen Beziehungen in der deutsch-brasilianischen Familie halten. Eine Anmeldung zur Teilnahme ist nicht erforderlich. Hier ist ein Link mit mehr Informationen zu dem Vortrag.


Steigende Gewalt gegen Polizisten

Die nach dem Lagebild des LKA NRW steigende Zahl von zum Teil schweren Angriffen auf Polizeibeamte kommentiert und erläutert RA Arnold (link zum Artikel)


Erläuterung zum Einsatz von Bodycams

Ausgelöst durch die Schüsse auf einen 16jährigen in Dortmund erläutert RA Arnold auf Anfrage die Probleme beim Einsatz von Bodycams durch Polizeibeamte (link zum Artikel).


Polizist freigesprochen

Kölner Ultras hatte Zivilfahnder bedrängt und als einer der Täter später festgenommen wurde soll er angeblich von einem Streifenpolizist geschlagen worden sein. Nach zweitägiger Verhandlung vor dem Amtsgericht konnte RA Arnold erreichen, dass der angeklagte Polizist freigesprochen wurde (link zum Bericht).


Polizisten gegen Corona-Leugner: Freispruch

Nach einem Einsatz gegen einen Corona-Leugner in Köln waren zwei Polizisten wegen Fälschung einer Strafanzeige angeklagt, aber am Ende freigesprochen. Die Vorwürfe waren unberechtigt. RA Arnold erläuterte die Hintergründe. 


”Chat-Skandal“ bei Kölner Polizei

RA Arnold weist die Vorwürfe, Polizeibeamte aus Köln hätten sich über interne chats zu ”gewalttätigen Einsätzen“ verabredet zurück und erläutert die Hintergründe.


Seite 2 von 6

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.